Die Arbeitsgruppe befasste sich im vergangenen Vereinsjahr mit den folgenden Themen:

  • „KunzAreal“ / Spinnerei
    • Die Umnutzung des Kunzareals ist mit dem Bezug der Wohnungen in der Feinspinnerei abgeschlossen.
    • Das Rekrutierungszentrum ist aus den Räumlichkeiten in Unterwindisch ausgezogen und nach Aarau gezügelt.
    • Der Einzug der Stiftung FARO in die Räumlichkeiten des Rekrutierungszentrums ist für Juni 2019 geplant. Im Moment sind noch Umbauarbeiten im Gange.
    • Die Stiftung FARO und die Sektion Brugg des Schweizerischen Alpenclubs (SAC Brugg) planen eine attraktive Kletterhalle. Ein besonderes Anliegen der Initianten ist ein Kletterangebot zu schaffen, das auch für Familien, Kinder und Menschen mit Beeinträchtigung geeignet ist.
    • Die Brücke von Unterwindisch nach Gebenstorf ist sanierungsbedürftig.
    • VillageOffice: „Arbeite, wo du lebst“ im Kunzwerk.
  • Verkehr auf der Dorfstrasse
    Die Dorfstrasse wird saniert. In den nächsten Wochen wird die Arbeitsgruppe über die geplanten Anpassungen informiert. Anschliessend liegt das Projekt auf der Gemeinde zur Begutachtung auf. Auch im vergangenen Jahr wurden auf der Dorfstrasse Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Anzahl kontrollierte Fahrzeuge: 4677; Anteil Übertretungen: 10.3%.
  • Öffentlicher Verkehr
    Die Fahrgastzahlen an den Wochenenden haben 2018 zugenommen (Sa. +2.6% puttygen , So. +9.1%). Es gibt keinen Einbruch der Zahlen durch das Wegfallen des Rekrutierungszentrums. Wir hoffen, dass auch die neuen Bewohner und Angestellten des Wohnzentrums der FARO den Bus mitbenützen. Gerne erinnern wir auch an die Anbindung an den ÖV in Gebenstorf (Reuss). An den Randzeiten besteht das Angebot des „Shuttle-Dienst von Kollibri (Kooperation von Postauto und SBB). Auf dem Kunzareal ist ein Fahrzeug der Mobility stationiert.
  • Volg Unterwindisch
    Der Umsatz lag im 2018 etwa 6% tiefer als im Vorjahr. Die Betriebskosten sind gestiegen; insbesondere Unterhaltskosten an Gebäude und Maschinen sowie die Personalkosten.
    Das ganze Gebäude ist in einem schlechten Zustand. Um den Standort zu halten, wird eine Alternative benötigt.
  • Gestaltungsplan Sommerau
    Der Gestaltungsplan Sommerau wurde bewilligt. Im Moment sind aber keine Projekte oder Arbeiten geplant.
  • Mitwirkung Revision Bau- und Nutzungsordnung (BNO)
    Der Quartierverein und einzelne Personen haben eine Einsprache zur Umnutzung der Zone mit dem Kindergarten hinter dem Volg eingereicht. Diese wurde von der Gemeinde mit der Begründung abgewiesen, dass auch zukünftig öffentliche Bauten möglich sind.
  • Ostaargauer Strassenentwicklung (OASE)
    Die favorisierten Lösungen der OASE im Raum Brugg betreffen auch Windisch und das Unterdorf. Die Gemeinden Brugg und Windisch empfehlen eine Zentrumsentlastung mit einer Untertunnelung der Aare zur Weiterbearbeitung.

Gerne sind die Mitglieder der Arbeitsgruppe Quartierentwicklung auch bereit, weitere Auskünfte zu den obigen Themen zu geben und Fragen zu beantworten.

Arbeitsgruppe Quartierentwicklung:
Nick Arn, Meret Braun, Ronny Fehlmann, André Gerber, Beat Kramer, Margrit Schaller, Christian Schaub, Walter Tschudin, Thomas Wernli

Die Gruppe hielt 2018 zwei Sitzungen ab, daneben gab es verschiedene Besprechungen, Telefonate und Schreiben mit Vertretern der Gemeinde, dem Kanton und verschiedenen Institutionen oder Firmen.

Für die Arbeitsgruppe Quartierentwicklung / Quartierverein Unterdorf Windisch,
März 2019, Beat Kramer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.