Die Stiftung FARO und die Sektion Brugg des Schweizer Alpen-Clubs veröffentlichen eine Medienmitteilung, gemäss derer eine Kletterhalle in der Sporthalle des ehemaligen Rekrutierungszentrums eingerichtet werden soll.

Der Stiftungsrat der Stiftung FARO wird an der Sitzung vom 11. Dezember 2018 über die Realisierung des Projekts entscheiden. Die Mitglieder des SAC an ihrer Generalversammlung vom 18. Januar 2019.

Medienmitteilung vom 3. Dezember 2018

[Foto: Katalin Hajnik M]

One response to “FARO und SAC planen Kletterhalle in Unterwindisch”

  1. Lang sagt:

    Sehr geehrter QV. Kletterwand für SAC Brugg.
    Wenn die Brugger SAC-Mitglieder an Wochenend- + Werktagen jeweils in SCHAREN mit ihren PWs ins Unterdorf fahren, muss sich die Gemeinde ENDLICH etwas zum Verkehr hier unten ÜBERLEGEN. DAS wird dann mindestens 50 Autos – Hin- und Rückfahrt – mehr geben als ’normalerweise‘ unter der Woche (= Lastwagen, Dienstleistungsverkehr). UND WO – bitte – werden diese Autos dann PARKIEREN?
    Ein Grund mehr ist es dann für mich, an den Wochenenden meine lieben Freunde (in ruhiger Umgebung) zu besuchen. Und dies nicht mehr zu Fuss sondern auch mit dem Auto! ÜBERHAUPT werde ich dann – wie bis anhin – keine Rücksicht auf Umwelt und Quartier mehr nehmen und für jedes Sch..neeglöggli das Auto benützen. Viele Grüsse A.Lang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.